Age of Conan

Brauchen (MMO)RPGs Stats?

In Rollenspielen definieren sich die Helden über Statistiken, Skills und Attribute – doch braucht man diese überhaupt?

In einem MMORPG will man möglichst schnell zu den besten Spielern gehören. Das bedeutet, dass der Charakter aufsteigt und sich verbessern kann. Dazu werden Punkte auf Stats, Skills und Attribute verteilt.

Dadurch kann der Held mehr tragen, er haut kräftiger zu und agiert geschickter. Zudem bieten die Zahlen eine gute Vergleichsmöglichkeit mit anderen Spielern. Doch was wäre, wenn man gar keine Zahlen mehr sehen würde?

Man stelle sich ein Spiel vor, das so natürlich und immersiv wie möglich ist. Alles, was man tut, tut man direkt in der Welt und nicht in irgendwelchen Fenstern, die sich öffnen. Will man ein Schwert schmieden, stellt man sich an den Amboss und hämmert und kombiniert nicht irgendwelche Items in einem Fenster. Wenn man gegen ein Monster kämpft, dann sieht man nicht, wie viele Hitpoints es noch hat oder wie viel Schaden man selbst verursacht. Man erkennt es daran, wie verwundet das Monster aussieht, ob es hinkt oder zusammenbricht.

Man selbst würde auch keine Attribute, Stats oder Skills sehen. Diese würden im Hintergrund agieren und sich automatisch durch die Aktionen des Spielers steigern. Indem man mehr tragen kann oder mehr Schaden verursacht, bemerkt man, dass man stärker wird. Indem man besser ausweicht oder präziser und weiter springen kann, erkennt man, dass man geschickter geworden ist. Klappt feilschen besser, so ist das Charisma besser geworden und wer mehr und mächtigere Zauber sprechen kann, der ist intelligenter geworden. Es gibt aber keine Zahlen, die das ausdrücken, man merkt es im Spiel. Fenster würde es dann nur für die Dinge geben, die sich nicht anders umsetzen lassen, wie das Inventar oder Dialoge.

In MMORPGs würde ein solches System wohl eher nicht auf viel Anklang stoßen. Denn die Spieler wollen Zahlen und Stats sehen, um möglichst effektiv sein zu können. In einem Single-Player-RPG dagegen könnte so etwas durchaus funktionieren.

Share this post

2 comments

Add yours
  1. Andreas 29 Februar, 2016 at 21:56 Antworten

    Ja, sie brauchen Stats. Simpel aus dem Grund das es eben nicht das Leben ist. Grafisch würde es zwar besser aussehen, aber wie soll ein Spieler in einem Spiel erkennen, das er in zb. einem Gebiet ist, indem er nichts verloren hat? Mal ausser durch Sterben….
    Hitpoints und mein sichtbarer Schaden sagen mir nunmal ob ich gegen das Vieh ankomm oder nicht—und ob ich besser türme oder nicht…gibt bestimmt genug „Helden“ die in einem (MMO)RPG mit einem Brotmesser nen Grizzly angreifen und dann alle verfügbaren Foren vollspammen ala “ wieso hat der mich gekillt und das ist ein Scheissspiel“

Post a new comment