Ultima Forever

Electronic Arts könnte Ultima zurückbringen

Electronic Arts überlegt derzeit, ob man ältere Marken wie Ultima, Wing Commander oder Command & Conquer nicht zurückbringen könnte.

Momentan sind es nur Überlegungen, doch es erscheint logisch. Man hat zugkräftige Marken, sieht, dass ähnliche Spiele derzeit sehr gut laufen, und könnte so die alten Fans mobilisieren und neue hinzu gewinnen.

Konkret wurde sogar die Überlegung von Ian Frazier, einem Designer bei Bioware, angestellt, ob man nicht ein Remake von Ultima 7 entwickeln könnte. Das Spiel solle sich dabei so eng wie möglich an das Original halten, allerdings um eine hochmoderne Optik aufpoliert werden und auch einige neue Storyelemente spendiert bekommen. Daneben kann man sich auch vorstellen, die Serie mit neuen Spielen fortzuführen.

Dasselbe gilt auch für Wing Commander. Chris Roberts Weltraumspiel Star Citizen hat gezeigt, wie hoch das Interesse an Weltraum-Actionspielen ist und da EA mit Wing Commander eine zugkräftige Marke mit vielen Fans hat, könnte man problemlos im Genre mitmischen. Auch ein neues Command & Conquer, Dungeon Keeper, Syndiacte und Jade Empire wäre denkbar. Und wenn man Ultima zurückbringen kann, dann vielleicht sogar Ultima Online.

Fans sind gespaltener Meinung. Einerseits würde man sich über Neuauflagen oder neue Teile in den bekannten Serien freuen. Andererseits befürchtet man Modernisierungen, welche die Kultreihen bis zur Unkenntlichkeit verändern könnten. Ein Ultima-Action-RPG? Ein Wing Commander ohne Filmsequenzen? Ein Shooter im Command&Conquer-Universum? Dies wäre alles theoretisch möglich und dass man eine Serie mit einer Neuauflage auch ruinieren kann, hat man mit dem Mobile Game Ultima Forver: Quest for the Avatar gesehen, das die Ultima-Serie eigentlich wiederbeleben sollte, die alten Fans aber vergraulte.

Wenn Electronic Arts also wirklich alte Serien wie Ultima oder Wing Commander zurückbringen will, dann sollte man sich wirklich eng an die Vorlagen halten und schauen, was diese Spiele so gut gemacht haben. 

Share this post

No comments

Add yours