Guild Wars 2 anderungen im PvP

Ist PvP die Rettung oder das Ende von MMORPGs?

PvP oder PvE? Das ist eine essentielle Frage, die über den Erfolg und Misserfolg eines MMORPGs entscheiden kann.

Oft hört man Sätze wie: „Hätte sich das MMORPG mehr auf PvP konzentriert und offenes PvP geboten, wäre es erfolgreicher gewesen.“ Doch stimmt das wirklich? Kann ein Fokus auf offenes PvP ein Erfolgsgarant sein?

PvP ist eigentlich sehr beliebt. Schaut man sich beispielsweise Online Shooter wie Overwatch oder MOBAs wie League of Legends an, dann sind diese Spiele immens beliebt. Und hier steht PvP, als der Kampf zwischen Spielern im Vordergrund. Blickt man dann jedoch in den Sektor der MMORPGs, dann sieht dies komplett anders aus. MMOs, die sich auf PvP fokussieren können kaum Spielerzahlen erreichen und werden teilweise sogar recht schnell eingestellt. Siehe Trinium Wars (wobei hier sicher auch das Marketing mit eine Rolle für den Misserfolg gespielt hat). Ultima Online dagegen bot offenes PvP und konnte damit sehr viele Gamer überzeugen. 

Doch Ultima Online ist auch ein Beispiel dafür, warum PvP eben kein Erfolgsgarant ist. Denn viele Spieler fühlten sich gegängelt und waren genervt, weil sie im Prinzip sichere Städte kaum noch verlassen konnten, ohne gleich angegriffen zu werden. Es war kaum möglich, eine Reise oder Erkundungstour zu starten. Daher verließen immer mehr das Spiel und Origin/Electronic Arts musste Änderungen durchführen, durch welche es zu einer sicheren Welt kam, in der PvE im Vordergrund stand.

Offenes PvP lockt immer diejenigen an, die anderen den Spielspaß verderben wollen. Man hat die Möglichkeit, Neulinge zu attackieren, andere zu ärgern und dann nutzt man dies auch zum eigenen Vergnügen aus. PvP ohne Regeln endet eigentlich immer im Chaos. Ja, es gibt einige Spieler, die dies anders sehen und auch bei offenem PvP fair miteinander umgehen und welche das Risiko lieben, doch die Anzahl dieser Spieler ist recht überschaubar, weswegen nur Nischentitel für sie in Frage kommen.

Doch ganz ohne PvP geht es dann auch nicht, denn der Wettbewerb der Spieler untereinander ist ein wichtiges Merkmal in Onlinegames. Man will sich mit anderen messen. Daher ist PvP weder die Rettung noch das Ende von MMOs. Es ist ein Spielelement, das zusammen mit anderen Features auf eine faire und spaßige Weise in ein Onlinegame integriert werden muss.

Share this post

6 comments

Add yours
  1. Daalung 14 August, 2016 at 14:48 Antworten

    PvP ist der Tod von MMORPGS. Sieht man doch an JEDEM MMORPG das rauskam…sobald PvP die Hauptrolle übernehm gings bergab. In WoW wurde die Balance der Klassen nur wegen PvP total übern Haufen geworfen, mit z.b. dem Effekt das Bärentanks nicht mehr Tanken konnten, da ihr Primärtankskill im PvP zu stark war und deswegen generft wurde…und das natürlich auch fürs Pve zählte.
    Aion…war beliebt solange alle in den bis lvl 19 Gebieten waren. Ab da gabs dann „open PvP“ und was wars Ende vom Lied? Spielerzahlen stürzten ab, weil keiner mehr in Ruhe spielen konnte, weil die Level 50 nichts besseres zu tun hatten als die Level 20 und deren Questgeber dauerzukillen ohne Chance auf Gegenwehr.
    Und wie war das? welche Server werden grundsätzlich kurz nach Spielstarts zusammen gelegt? genau..die PvP-Server, nämlich aufgrund zu weniger Spieler—eben weil in einem MMO keiner Lust hat sich dauernd als Lowbie von Max-Leveln killen zu lassen beim Questen.
    Klar sind LoL und dergleichen Spiele gut besucht…nur übersieht man hier imm grundsätzlich was: LOL und Co sind KEINE mmoRPG…sondern stupide MMO wo von Anfang an klar ist das es keine Quests, keine offene Welt und dergleichen gibt, das ich NUR durch den Kampf gegen andere oder BOTS leveln kann und durch nichts sonst, das ich grundsätzlich in wie auch immer gearteten Arenen kämpfen muss.
    Und von Shootern reden wir mal gleich gar nicht…die fallen für mich noch nichtmal unter MMO, da in 95% der Spiele ohnehin nur Cheater (Aimbots, Wallhacks und dergleichen) oder gleich Bots rumrennen und jeden Spielspass schon von Anfang an zerstören

  2. Gsaelzbear 10 Oktober, 2016 at 08:02 Antworten

    Daalung da gebe ich dir in manchen dingen vollkommen recht nach meiner Meinung sollte das PvP und PvE gekonnt getrennt werden.
    Ich sag mal ich kloppe mich auch gerne mal gegen andere Spieler in MMORPGs doch sobald es möglich ist kleine lowis abzumetzeln wird das gleich ausgenutzt schamlos wird gewartet in Scharen um die kleinen nieder zumachen.
    Es gibt aber auch nach meinem Blick 4 Arten an Spielern
    1. Sind diejenigen die gerne in Gruppen oder auch allein die Gegend als auch instanzen gehen das sind die Reine PvEler die aber auch mit PvP nichts am Hut haben wollen.
    2. Sind diejenigen die alles und jeden abmetzeln wollen am besten noch in Gruppe gegen 1 allein aber auch fair 1 vs 1 die gibt es ja auch oder auch selber allein soviele wie möglich nieder zumachen solange es fair ist und nich grad nen High lvl gegen 10 Lowis.
    3. Die einfach beides mögen PvP als auch PvE

    4. Variante sind die Rumdaddler die machen bei beiden nicht viel mit, und Spielen mehrere Spiel arten.

    Es ist immer das Ziel alle Spieler für das eigene entwickelte MMORPG zu bekommen.

    Die Meinung spalten sich in jedem Forum in jeder Community.

  3. Keragi 31 Oktober, 2016 at 08:29 Antworten

    Mmorpgs sind auch nicht auf pvp ausgelegt und das ist auch gut so, es wird zwar oft versucht aber naja…wenn ich pvp will spiele ich mobas shooter und der gleichen.

  4. Suikaaaast 7 Dezember, 2016 at 10:16 Antworten

    Ein mmorpg ohne pvp ist ein Flop.

    Jaaa ich liebe es mich mit anderen zu messen, wer stärker ist, oder das besseres eq hat.

    Das einzige was all diese genialen Spiele zerstört, ist das pay2win System gewesen.

    Warum soll ich ein shooter oder moba zocken wenn ich pvp will, hallo?

    Klar kann ich, aber für mich gehört pvp sowie pve genauso in ein mmorpg wie rot weiß zu meiner Pommes.

  5. Blispur 22 Januar, 2017 at 04:16 Antworten

    Das Problem ist einfach das PVP MMPORGS meisten schlecht Designt sind, nen mieses Konzept haben was einfach nicht aufgeht, die LangzeitMotivation einfach fehlt.. Doch PVP kann auch die Rettung sein, wenns vernümftig und durchdacht Design Entwickelt wurde.. bestes beispiel was leider oft vergessen wird ist DAOC eins der ältesten Spiele in den Genre und es läuft bis heute.. Camelot Unchained meine grosse Hoffnung, das PVP in MMPORGS funktionieren kann..

Post a new comment