Everquest Next - Weltpremiere auf der SOE Live

Monster-Respawns in MMORPGs

MMORPGs begeistern viele Spieler, die zum Wohl des Spielgeschehens aber auf einen Teil des Realismus und eine glaubwürdige Spielwelt verzichten müssen – beispielsweise bei den Monster-Respawns.

MMORPGs unterschieden sich von Single Player RPGs in einigen Aspekten. Beispielsweise dabei, wie das Respawning von Monstern gehandhabt wird. In einem Single Player RPG ist es oft so, dass man ein Gebiet komplett von Monstern „säubern“ kann oder dass der fiese Bossgegner für immer besiegt ist. Nicht so in MMORPGs.

In MMORPGs sprechen mehrere Gründe dafür, dass Monster schnell wieder auftauchen müssen. Einerseits möchten andere Spieler diese auch besiegen, andererseits ist es in MMORPGs viel mehr als in Single Player RPGs der Fall, dass man seinen Charakter durch Kämpfe verbessert. Grinding gehört oft zum Alltag, um etwa das nötige Level zu erreichen, um ein neues Gebiet betreten oder eine neue Quests annehmen zu können. Zudem wird durch Grinding oft die Spielzeit in die Länge gezogen, um den Spielern mehr zu tun zu geben. Würden Monster nicht respawnen, dann müssten die Spiele komplett anders aufgebaut sein, um den Spielern Möglichkeiten zu geben, ihren Helden zu verbessern und die Spielzeit zu strecken.

Respawnende Monster haben allerdings auch einen Nachteil: sie zerstören die Glaubwürdigkeit der Welt und das Gefühl, etwas in dieser Welt erreichen zu können. Tötet man in einem Wald alle Wölfe und diese tauchen plötzlich wie von Geisterhand wieder auf, dann spricht dies nicht für eine glaubwürdige Welt. Taucht der getötete Bossgegner einige Minuten nachdem man ihn vernichtet hat wieder auf, so stellt man sich unweigerlich die Frage, was man überhaupt erreicht hat. Man kann die Welt also von dem Bösen gar nicht befreien. Man kann die entführte Prinzessin nicht zurückholen und den Drachen, der das Dorf bedroht, töten. Denn sie kehren immer wieder zurück. Hardcore-MMORPG-Spielern macht dies aber nichts aus. Sie sind dies gewöhnt und spielen meist auch nicht der Story wegen oder wegen einer glaubwürdigen Welt, sondern, um gemeinsam mit anderen Spielern den Helden zu verbessern.

Ob es hier jemals eine Möglichkeit geben wird, wie man eine glaubwürdige Spielwelt und das Gefühl, etwas erreichen zu können mit dem Multiplayer-Aspekt eines MMORPGs in Einklang bringen kann, das wird die Zeit zeigen.

Share this post

No comments

Add yours