Pantheon neues Artwork

Quest-Hinweise in MMORPGs ohne Fragezeichen

Goldene Fragezeichen oder Ausrufezeichen über Köpfen von NPCs sind inzwischen zum Standard geworden, um anzuzeigen, dass es dort eine Quest zu holen gibt.

Allerdings trifft dieses Feature nicht nur auf Gegenliebe. Viele glauben, dass darunter einerseits die Immersion leidet und man andererseits zu sehr an die Hand genommen und durch das Spiel geführt wird.

Allerdings ist es in 3D-Welten oft nicht ganz einfach, den richten NPC zu finden. Schließlich sollen beispielsweise große Städte auch dicht bevölkert wirken. Nicht jeder NPC kann individuell gestaltet werden, um ihn schon von Weitem erkennen zu können. Kommen dann noch Tagesabläufe dazu, bei denen NPCs den Standort wechseln, wird es für viele Spieler schwer, einen Questgeber zu finden. Da ist es schon deutlich einfacher, nach goldenen Fragezeichen Ausschau zu halten.

Andere Spiele führen die Gamer anhand von „Brotkrumenspuren“ durch die Landschaft. Man folgt einfach einem leuchtenden Pfad dorthin, wohin einen die Quest führt. Dabei verpasst man aber oft interessante Dinge, die abseits des Weges passieren können. Zudem spielt sich das MMO dann mehr wie auf Schienen. Das kommende Online-Rollenspiel Pantheon: Rise of the Fallen nutzt eine interessante neue Möglichkeit, auf Quests, interessante Orte oder wichtige Items aufmerksam zu machen.

Man blendet Texte ein, die zeigen, dass etwas passiert. Beispielsweise ist zu lesen, dass ein Geräusch zu hören ist, welches aus einer bestimmten Richtung kommt. Oder das Amulett, welches man gerade gefunden hat, strömt eine seltsame Magie aus. Hinter einem Busch hört man ein mysteriöses Rascheln… Diese Texte sind subtile und atmosphärische Möglichkeiten, um den Spieler auf etwas Wichtiges aufmerksam zu machen, ohne gleich die Holzhammermethode nutzen zu müssen. Vielleicht setzt sich dies ja durch und Spieler bekommen wieder mehr Lust, auch selbst ein wenig zu suchen und zu erkunden und nicht einfach nur wie auf Schienen das nächste Fragezeichen zu suchen.

Share this post

No comments

Add yours