shroud of the avatar party

Schrecken zu viele Spieler in einem MMORPG ab?

Die Entwickler des neuen Studios Empyrean erklärten, dass sie der Meinung sind, zu viele Spieler in einem MMORPG würden abschrecken. Stimmt das?

Ein MMORPG lebt im Prinzip von vielen Spielern, das erklärt schon der Name Massively Multiplayer Online RPG. Es sollten massiv viele Spieler online sein. So findet man Gruppen von Spielern und kann Gruppeninhalte erledigen. Oder man findet Gegner für PvP Gefechte. Eine Welt fühlt sich auch stark bevölkert an, wenn Tausende von Spielern online sind.

Aber man sieht immer wieder Spieler, die alleine unterwegs sind. Man spricht kaum die anderen an und wenn man Gruppen sieht, dann handelt es sich meist um eingeschworene Gilden. Besitzt das MMO offenes PvP, dann sind die vielen Spieler für einige nur dazu da, um Gegner zu haben, die man überfallen kann. Der soziale Aspekt tritt immer mehr in den Hintergrund. Man erledigt die Quests für sich oder mit Freunden, die man eh schon kennt und ignoriert die meisten anderen Spieler. Dennoch rufen gerade MMOs danach, dass möglichst viele Spieler online sein wollen. Es ist geradezu paradox.

Schrecken zu viele Spieler also ab? Es kann einerseits schon der Atmosphäre schaden, wenn Hunderte Gamer an einem Platz darauf warten, dass der Bossgegner wieder respawnt. Außerdem möchte man den anderen vielleicht nicht ständig auf die Nerven fallen. Außerdem will man nicht immer direkt irgendwelche Verpflichtungen eingehen, indem man dann einer Gilde beitritt und zu bestimmten Zeiten online sein muss. Viele möchten auch lieber das Gefühl haben, DER Held zu sein, der gerade die Quests meistert. Hier könnten andere Spieler ebenfalls stören. Außerdem nehmen viele Tools und Automatisierungprozesse wie Dungeon Finder das Fragen nach Gruppen ab.

Doch wie eingangs erwähnt, lebt ein MMORPG eigentlich von möglichst vielen Spielern. Man sollte versuchen, den sozialen Aspekt wieder mehr in den Vordergrund zu rücken. Man sollte weniger automatisierte Prozesse im Spiel haben, damit die Gamer wieder selbst Gruppen suchen und dafür andere ansprechen müssen. Denn ein MMO sollte immer auch eine soziale Spielerfahrung sein.

Share this post

No comments

Add yours