The Elder Scrolls Online Action Fantasy MMORPG Screenshot #3

Wie MMORPGs die Konsolen erobern

Die Zukunft der MMORPGs könnte nicht mehr auf dem PC, sondern bei den Konsolen liegen.

Dass sich MMORPGs nicht mehr so gut verkaufen und nicht mehr so viel gespielt werden wie noch vor etwa 10 Jahren, ist inzwischen bekannt. Das Genre ist noch immer sehr beliebt, doch Entwickler und Publisher müssen nach neuen Wegen suchen, um Spieler zu finden – und diese könnten im Bereich der Konsolen zu finden sein.

Immer mehr MMOs erscheinen für die Xbox One und Playstation und das mit sehr großen Erfolgen. Zenimax Online etwa gab an, dass Millionen neuer Spieler gewinnen konnte, als man die Konsolenversion von The Elder Scrolls Online veröffentlichte. Neverwinter erschien mit so großem Erfolg für die Xbox One, dass Perfect World nun auch Star Trek Online für die Konsolen veröffentlichen will. Auch World of Tanks ist auf der PS 4 und der Xbox One ein immenser Erfolg.

Ein MMORPG auf Konsole zu veröffentlichen, ist mit jeder Menge Arbeit und Anpassungen verbunden. Vor allem die Steuerung und das UI müssen an den Controller und an die Vorlieben von Konsolen Gamern angepasst werden. Wurde ein MMO für den PC konzipiert, dann ist es nicht einfach, eine solche Anpassung vorzunehmen. Entwickelt man das Onlinegame aber direkt mit dem Gedanken, dass es auch für eine Konsole erscheinen soll, so kann man die Controllersteuerung gleich in das Design mit einbeziehen.

Konsolenspieler wurden lange Zeit vom Genre ausgeschlossen, erst die PS4 und Xbox One machten es wirklich möglich, MMORPGs auch auf Konsolen richtig spielen zu können. Dadurch wurde die Zielgruppe für das Genre stark erweitert. Und genau das könnte den MMOs wieder zum Sieg verhelfen. Wenn die Spiele nicht mehr nur exklusiv für den PC erscheinen, sondern auch für Konsolen, dann erreicht man mehr Gamer und MMOs leben nunmal von möglichst vielen Spielern.

Share this post

No comments

Add yours