diablo artwork

Würde ein Diablo-MMORPG Sinn ergeben?

Blizzard sucht nach einem Game Director für ein neues Diablo-Projekt. Das heizt die Spekulationen darüber an, um was für ein Spiel es sich handeln könnte.

Natürlich könnte es einfach ein weiteres Add-on für Diablo 3 sein oder aber Diablo 4 – das jedoch müsste nicht so klassisch werden, wie die Fans das gewöhnt sind.

Was wäre, wenn Blizzard aus Diablo ein MMORPG machen würde? Vermutlich wird es nicht dazu kommen, da Blizzard schon vor einiger Zeit erwähnte, dass man vorerst keine gigantischen Spiele mehr entwickeln möchte. Und ein MMORPG im Diablo-Universum wäre ein sehr großes Projekt. Allerdings haben sich MMO in den letzten Jahren auch stark gewandelt. Man kam weg von AAA-Themepark-MMO und näherte sich mehr Sandbox-Spielen und Survival-Games.

Könnte ein solches Spiel für Diablo Sinn machen? Man hätte eine riesige, offene Spielwelt, in der man im Prinzip sehr frei darin wäre, zu tun und zu lassen, was man möchte. Inklusive Survival-Elementen. Man müsste jagen, um Nahrung zu bekommen, bräuchte entsprechende Kleidung in winterlichen Gebieten und viel Wasser in der Wüste. Überall würden die bekannten Horden an Monstern lauern und man würde sich stets auf die Suche nach besserem Loot machen. Allerdings stand bei Diablo immer eine Story im Vordergrund, die man anhand von vielen Quests erlebte. Von daher müssten wohl auch Themepark-Elemente integriert werden.

Vermutlich wird sich Blizzard nicht oder nur kaum von den Hack’n’Slay-Pfaden entfernen, die Diablo groß gemacht haben. Ein Diablo 4 würde also im Grunde wieder ein ähnliches, wenn auch modernisiertes, Gameplay bieten wie die Vorgänger auch. Ganz ohne Innovationen würde es dann aber auch nicht funktionieren. Und wer weiß, vielleicht das neue Diablo-Projekt ja auch etwas ganz anderes – ein Puzzlegame für Handys beispielsweise…

Share this post

No comments

Add yours